Kopernikus – ENavi

08.12.2016

Das Vorhaben "Energiewende-Navigationssystem zur Erfassung, Analyse und Simulation der systemischen Vernetzungen" (kurz: ENavi, FKZ: 03SFK4C) ist ein Verbundprojekt zwischen Projektpartnern aus Forschung und Wirtschaft, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert, und im Zeitraum vom 15.10.2016 bis zum 30.09.2019 durch die Forschungs-GmbH Wismar/das KOMOB bearbeitet wird.

ENavi sieht die Energiewende als einen gesamtgesellschaftlichen Transformationsprozess, und verknüpft wissenschaftliche Analysen mit politisch-gesellschaftlichen Anforderungen.


Projektziele sind:

  • ein tieferes Verständnis des komplex vernetzten Energiesystems im Energiebereich und den damit verbundenen Bereichen wie Industrie und Konsum zu gewinnen,

  • Handlungsoptionen aufzuzeigen, wie die Komponenten des zukünftigen Energiesystems unter Berücksichtigung der energiepolitischen Ziele und Randbedingungen systemisch integriert werden können,

  • so präzise wie möglich abzuschätzen, welche Folgen eine bestimmte Maßnahme kurz-, mittel- und langfristig auf das Energiesystem haben würde, und schließlich

  • im transdisziplinärischen Diskurs Optionen für wirksame Maßnahmen zu generieren.

Mehr Informationen zum Kompetenzzentrum ländliche Mobilität erhalten Sie hier.